Notice: Undefined offset: 13 in /usr/www/users/floriav/feuerwehren/_rastede/ipwege/modules/mod_gruemenu/tmpl/default.php on line 263
Brandschutzerziehung im Hort Wahnbek

Brandschutzerziehung im Hort Wahnbek

Am 28.6. waren einige Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr (JF) beim Hort in Wahnbek. Der Besuch...

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, 03.03.2018 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ipwege-Wahnbek statt....

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

Am 19. Januar fand die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Ipwege-Wahnbek statt. Die...

Tannenbaum Sammeln

Tannenbaum Sammeln

Am 13. Januar 2018 waren wir wieder in Ipwege und Wahnbek unterwegs, um die ausgedienten...

  • Brandschutzerziehung im Hort Wahnbek

    Brandschutzerziehung im Hort Wahnbek

    Dienstag, 28. August 2018 18:02
  • Jahreshauptversammlung

    Jahreshauptversammlung

    Sonntag, 04. März 2018 19:51
  • Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

    Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

    Dienstag, 30. Januar 2018 20:00
  • Tannenbaum Sammeln

    Tannenbaum Sammeln

    Montag, 29. Januar 2018 19:46

Am 19. Januar fand die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Ipwege-Wahnbek statt. Die Jugendwartin Anke Linck hatte ein paar Zahlen zusammen getragen. Zum Jahresende hatten die JF 25 Mitglieder, davon 5 Mädchen und 20 Jungen. Es wurden ca. 77 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und ca. 69 Stunden allgemeine Jugendarbeit. Außerdem waren wir 10 Tage im Zeltlager oder auf Ausflügen.

Die JF-Mitglieder haben insgesamt 6.216 Stunden geleistet und die Jugendbetreuer für die Jugendarbeit 1.826 Stunden. Einen großen Anteil daran hat das 8tägige Zeltlager, an dem wir mit 20 Kindern und 4 Betreuern teilgenommen haben.

Beim Kreisentscheid konnten wir mit 2 Mannschaften starten und haben die Plätze 6 und 13 belegt (bei 21 gestartetetn Mannschaften). Eine sehr gute Leistung, auf die die JF-Mitglieder und das Betreuerteam zurecht stolz sind. Ein weiterer Grund zur Freude war die Jugendflamme-Prüfung. Hier konnte 10 Mal die Jugendflamme Stufe I und 9 Mal die Jugendflamme Stufe II verliehen werden.

Der bisherige Jugendsprecher Dennis Timm ergänzte um die Aktivitäten. Besonders hervorzuheben waren dabei das Zeltlager, die Hallensportveranstaltung, der Besuch bei unserer Partnerjugendfeuerwehr in Kücknitz und unsere Ferienpassaktion.

Insgesamt hatten alle im Jahr 2017 viel Spaß und Dennis bedankte sich im Namen der JF-Mitglieder beim Betreuerteam.

Nach dem Bericht der Kassenwartin und der Kassenprüfer, wurde der Jugendausschuss 2017 verabschiedet und es wurde ein neuer Jugendausschuss für das Jahr 2018 gewählt.

DSC 0301

Bild: Schlange vor dem Wahlbüro

 

Es wurden ein Jugendsprecher, sein Stellvertreter, zwei Gruppenführer, eine Schriftwartin, ein Kasserwart und zwei Erste-Hilfe-Warte gewählt. Herzlichen Glückwunsch an die Gewählten und viel Erfolg bei den neuen Aufgaben.

Jugendausschuss 

Bild: Der neu gewählte Jugendausschuss mit Jugendwartin Anke Linck und den beiden stellvertretenden Jugendwarten Harald Pfeifer (ganz links) und Kuno Klusmann (2.v.r.).

 

DIe Jugendwartin gab noch einen Ausblick auf das Jahr 2018: Dort stehen unter anderem wieder die Teilnahme am Wettbewerb und ein Zeltlager auf dem Programm, aber auch Ausflüge zur Eislaufhalle, Kletterhalle und in den Harz.

Zum Schluss gab es noch Auszeichnungen für die beste Dienstbeteiligung. Dort gab es in diesem Jahr gleich drei 1. Plätze: Lara, Dennis und Niklas haben jeder an 44 Diensten teilgenommen.

DSC 0321

Bild: JFWin Anke Linck überreicht Lara, Dennis und Niklas die Urkunden für die beste Dienstbeteiligung.

 

Die Jugendwartin bedankt sich bei den JF-Mitgliedern und beim Betreuerteam für ein tolles Jahr mit viel Spaß und Action und wünscht allen ein mindestens genauso tolles Jahr 2018.

DepDance

Bild: Spaß? Können wir!!!

 

Unwetter Warnungen (DWD)

Rettungskarte


Rettungskarten retten Leben
- Ausdrucken,
-ins Auto damit,
-Aufkleber anbringen

Jahresmotto 2018

Feuerwehr -
Tradition und Gegenwart!

 

NOTRUF-Die 5 "W"

  1. Wo ist der Notfallort?
  2. Was ist passiert?
  3. Wie viele Verletzte/Erkrankte?
  4. Welche Art von Verletzung/Erkrankung?
  5. Warten auf Rückfragen der Leitstelle!

Anmeldung/Login