2017:

Jahreshauptversammlung

am .

Am 3. März 2017 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ipwege-Wahnbek statt. Der Ortsbrandmeister Erich Bischoff berichtete vom Dienstbetrieb 2016. Es wurden 6.652 Dienststunden und ca. 300 Einsatzstunden geleistet. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Sven Linck berichtete zu den Themen Ausbildung und Dienstbeteiligung. Für die beste Dienstbeteiligung wurden Fred Stahl und Oliver Kiphardt (3. Platz), Malte Höhne (2. Platz) und Hartmut Barghop und Hannes Bonnke (1. Platz) ausgezeichnet.

Bei den Wahlen gab es den Posten ...

des 1. stellvertretenden Gruppenführers zu besetzen. Frank Carstens wurde wiedergewählt.

Es folgte der Bericht der Jugendfeuerwehr von der Jugendwartin Anke Linck. Die Jugendfeuerwehr hatte zum Jahresende 22 Mitglieder (davon 4 Mädchen). Diese haben 2.143 Dienststunden geleistet. Die Jugendbetreuer haben 1.138 Stunden in die Jugendarbeit investiert.

Rudi Twisterling berichtete von den verschiedenen Unternehmungen der Alterskameraden.

Im Anschluss hat der scheidende Gemeindebrandmeister Erwin zum Buttel zwei Beförderungen ausgesprochen. Der Feuerwehrmannanwärter Oliver Kiphardt wurde zum Feuerwehrmann und die Löschmeisterin Anke Linck zur Oberlöschmeisterin befördert. Der Vorsitzende des Feuerschutzausschusses Dieter Ahlers hat einige Grußworte gesprochen.

JHV 2017 klein

v.l.n.r. Dieter Ahlers, Oliver Kiphardt, Erwin zum Buttel, Anke Linck und Erich Bischoff.

 

JHV 2017 2 klein

Wurden geehrt für die beste Dienstbeteiligung: v.l.n.r. Fred Stahl, Malte Höhne, Hannes Bonnke, Hartmut Barghop und Oliver Kiphardt.